Weidmüller GTI Software, willkommen

Weidmüller GTI Software, willkommen

Automatisierungsbaukasten um MMS-Systeme erweitert

Weidmüller Logo

Weidmüller übernimmt die Mehrheit der Anteile an GTI-control und GTI-process.

Seit Juni 2018 hält Weidmüller siebzig Prozent der Firmenanteile an GTI-control und GTI-process im unterfränkischen Marktheidenfeld. Beide Gesellschaften werden vereint unter dem Namen Weidmüller GTI Software weitergeführt. GTI ist 1987 als Gesellschaft für technische Informationsverarbeitung gegründet worden und entwickelt und vertreibt heute mit rund 30 Mitarbeitern softwarebasierte Visualisierungslösungen für den Maschinen- und Anlagenbau.

Die Produkte aus dem Bereich MMS (Mensch-Maschine-Schnittstellen) ergänzen das Weidmüller Automatisierungsportfolio u-mation passgenau. Neben Hardwarekomponenten umfasst dieses nun auch Software zur Automatisierung, Steuerung und Prozessvisualisierung von Maschinen und Anlagen. Darüber hinaus ermöglichen IoT-fähige Produkte die Anbindung an eine Cloud. Kunden erhalten damit ganzheitliche Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen aus einer Hand. Für GTI eröffnet die Partnerschaft vertriebstechnisch neue Potenziale. Die Bereiche Softwareentwicklung, Support und Engineering für Leittechnikprojekte sollen ebenfalls ausgebaut werden.

Nächster Artikel
Maschinenverhalten lernen, proaktiv handeln

Maschinenverhalten lernen, proaktiv handeln

Vorausschauende Maschinenwartung bei Grenzebach