Kabelkonfektionierung einfach und effizient gemacht

Kabelkonfektionierung einfach und effizient gemacht

Weidmüller setzt beim Schaltschrankbau auf ganzheitliche Lösungen

Weidmüller Logo

Mit dem Wire Processing Center (WPC) hat Weidmüller eine teilautomatisierte Lösung zur Kabelkonfektionierung entwickelt, mit der die zeitintensive mechanische Bestückung und Verdrahtung maßgeblich beschleunigt werden.

Die Kabelkonfektionierung, Verdrahtung und Markierung gehören nach wie vor zu den zeitintensivsten Tätigkeiten im Schaltschrankbau. In der Installation beanspruchen die vielen manuellen Tätigkeiten in der mechanischen Bestückung und Verdrahtung sogar 70 Prozent des Arbeitsanteils. Dieser hohe Aufwand steigert nicht nur die Kosten, sondern bindet in der Regel auch Fachpersonal, das in vielen Unternehmen oft an anderer Stelle effizienter eingesetzt werden könnte.

Digitalisierte Prozesse, effizientere Abläufe

Mit dem Wire Processing Center sind Schaltschrankbauer in der Lage, ihre Arbeitsprozesse bei gleichbleibend hoher Qualität zu optimieren. Das Center ist eine mobile Einheit, bestehend aus einem Ablängautomaten, einem Abisolier- und Crimpautomaten sowie einem Thermotransferdrucker. Die Systemkomponenten sind im Verbund auf einem Werkstattwagen platziert. Gesteuert wird das WPC über eine intuitiv bedienbare Software. Diese navigiert den Nutzer durch den Konfektionierungsprozess und kontrolliert die korrekte Abarbeitung einzelner Arbeitsschritte. Für die Einspeisung der Konfektionsdaten gibt es eine vorgelagerte Planungssoftware (WPC-Tool), mit der dem Planer multiple Eingabemöglichkeiten geboten werden. Direkte Ausleitung von CAE-Daten aus EPLAN, Einlesen von CSV-Files oder eine manuelle Eingabe sind möglich. Aus der Planungssoftware können die Daten über das Netzwerk per Knopfdruck übertragen oder per USB-Stick transferiert werden.

Über ein Auswahlfeld im Bedienermenü wechselt das teilautomatisierte System in den Standalone-Modus, sodass die Maschinen und Drucker separat in ihren Einzelfunktionen genutzt werden können. Dies erhöht den Flexibilitätsgrad durch weitreichendere Nutzungsoptionen.

Das Wire Processing Center ist individuell auf den Arbeitsplatz abstimmbar und in bestehende Strukturen integrierbar. Die Implementierung kann schrittweise erfolgen. Werden zunächst nur einzelnen Komponenten (Maschine oder Drucker) in der Fertigung eingesetzt, können die weiteren WPC-Systemkomponenten jederzeit einfach ergänzt werden.

Nächster Artikel
Eine Branche lenkt um

Eine Branche lenkt um

Die Automobilindustrie im digitalen Wandel