Kleine Stärkung, große Effekte

Kleine Stärkung, große Effekte

I/O-System u-remote in der Snackverarbeitung

Weidmüller Logo

In den Snackproduktionslinien von Kuipers Food Processing Machinery garantiert u-remote zuverlässige Steuerungsprozesse. Klippon Connect AAP sorgt bei dem niederländischen Anlagenhersteller für eine übersichtliche Steuerstromverteilung.

Kuipers Food Processing Machinery ist weitweiter Spezialist für Maschinen und Produktionslinien zur Verarbeitung von Kartoffelsnacks, Snackpellets, Nüssen und Samen. Dazu zählen Prozesse wie das Frittieren, Backen und Vermischen der Lebensmittel. Mit seinen Anlagen unterstützt der Maschinenbauer unterschiedlichste Anforderungen und Produktionskapazitäten – das Angebot reicht von einfachen Startsets bis hin zu maßgeschneiderten High-end-Systemen.

Da Kuipers’ Maschinen modular aufgebaut sind, stand bei einem Upgrade des Steuerungssystems der Maschinenlinien eine umfassende Suche nach einem neuen Remote-I/O-System an.

»

Wir waren schließlich beeindruckt von der Benutzerfreundlichkeit, dem flexiblen Aufbau, der integrierten Sicherheit und der Kompaktheit von u-remote«

Alwin Vis, Projektmanager bei Kuipers

Die Lösung

Erfolgsrezept bei der Lebensmittelverarbeitung: Für die spezifischen Prozesse in seinen Maschinen setzt Kuipers auf u-remote
Erfolgsrezept bei der Lebensmittelverarbeitung: Für die spezifischen Prozesse in seinen Maschinen setzt Kuipers auf u-remote

„Nach einer aufwändigen Suche waren wir schließlich beeindruckt von der Benutzerfreundlichkeit, dem flexiblen Aufbau, der integrierten Sicherheit und der Kompaktheit von u-remote “, berichtet Alwin Vis, Projektmanager bei Kuipers. „In Zukunft planen wir, auch die passende webbasierte Fernwartungslösung u-link zu implementieren. Damit lassen sich Überwachung und Ferndiagnose einfach umsetzen. So können wir unseren Kunden schnellen Support bei der Fehlerbehebung, Bedienung, Prozessoptimierung und Instandhaltung der Anlagen bieten.“

Für die einwandfreie Kommunikation im Netzwerk der Anlagen vertraut Kuipers ebenfalls auf Weidmüller. In einem PROFINET-Netzwerk wird die sichere Kommunikation der einzelnen Komponenten, wie zum Beispiel der u-remote-Stationen, über Ethernet Switche von Weidmüller realisiert.

Platzwunder in der Steuerstromverteilung

Die Klippon-Connect-Potentialverteilerreihenklemmen überzeugen durch ihre Kompaktheit und Push-in-Anschlusstechnologie
Die Klippon-Connect-Potentialverteilerreihenklemmen überzeugen durch ihre Kompaktheit und Push-in-Anschlusstechnologie

In kleinen Schaltschränken modularer Systeme wie bei Kuipers wird der verfügbare Platz immer kostbarer. Dieser sollte nicht von aufwändigen Verteilerlösungen in Beschlag genommen werden. Aus diesem Grund setzt Kuipers auch hier auf eine Weidmüller Lösung. Die Klippon-Connect-Potentialverteilerreihenklemmen ermöglichen eine platzsparende und gleichzeitig übersichtliche Umsetzung der Steuerstromverteilung. Durch die Blocklösung und die Push-in-Technologie lassen sich die Reihenklemmen zudem einfacher und schneller als bisherige Lösungen installieren.

„Die Prozesse in der Lebensmittelverarbeitung sind sehr spezifisch, und die Anforderungen an unsere Anlagen variieren von Auftrag zu Auftrag. Daher begeistert uns das breite Lösungsangebot von Weidmüller umso mehr“, so Alwin Vis.

Nächster Artikel
Mehr „Luft zum Arbeiten“ mit Industrial Analytics

Mehr „Luft zum Arbeiten“ mit Industrial Analytics

Projekt mit Boge zur vorbeugenden Wartung