Vollgas in der Fertigungsautomation

Vollgas in der Fertigungsautomation

Weidmüller im CRIA-Verbund

Weidmüller Logo

In Zusammenarbeit mit der China Robot Industry Alliance (CRIA) trägt Weidmüller zur Entwicklung der Roboterindustrie in China bei.

China ist der mit Abstand größte Robotermarkt der Welt, was den Jahresumsatz und den Betriebsbestand anbelangt, so die Statistiken der IFR (International Federation of Robotics). In keinem anderen Markt hat es jemals einen so dynamischen Aufstieg in so kurzer Zeit gegeben. Haupttreiber des jüngsten Wachstums sind die Elektro- und Elektronikindustrie. Von 2018 bis 2020 prognostiziert die IFR einen jährlichen Umsatzanstieg von durchschnittlich 15 bis 20 Prozent.

Bis 2020 will China in die Top 10 der am stärksten automatisierten Länder der Welt vordringen. Der Zehnjahresplan der Regierung, „Made in China 2025“, sieht dafür vor, chinesische Roboterlieferanten zu stärken und ihre Marktanteile in China und im Ausland weiter auszubauen.

Kooperationsplattform für die boomende Industrie

Die 2013 vom chinesischen Maschinenbauverband CMIF (China Machinery Industry Federation) gegründete Initiative CRIA soll Forschung, Entwicklung, Produktion und Einsatz der Robotik in dem asiatischen Land vorantreiben. Die Organisation setzt sich aus insgesamt 360 freiwilligen Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie staatlich geförderten Institutionen zusammen und bietet den Beteiligten eine Plattform für Informationsaustausch, Anwendungsförderung und Training.

Xiaogang Song, geschäftsführender Vorsitzender und Generalsekretär der CRIA, besuchte Weidmüller auf der diesjährigen Hannover Messe und am Hauptstandort Detmold. Bei einem Treffen mit den involvierten Fachbereichen wurden die vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Weidmüller und CRIA erörtert.
Xiaogang Song, geschäftsführender Vorsitzender und Generalsekretär der CRIA, besuchte Weidmüller auf der diesjährigen Hannover Messe und am Hauptstandort Detmold. Bei einem Treffen mit den involvierten Fachbereichen wurden die vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Weidmüller und CRIA erörtert.

Weidmüller ist seit März 2018 Teil der Initiative – der zweiten innerhalb kurzer Zeit. Als Gründungspartner der Robotation Academy Foshan wirkt Weidmüller seit Oktober 2017 am Aufbau der lokalen Produktionsindustrie mit und bietet Lehrgänge und Konferenzen für Unternehmen der Region an. Mit der Beteiligung an CRIA soll das Engagement in der Forschung und Entwicklung von Robotiklösungen in China intensiviert werden. Gleichzeitig können gewonnene Erkenntnisse auch für andere Bereiche genutzt werden.

Nächster Artikel
Eine saubere Sache

Eine saubere Sache

Kontaktloses Laden in Reinraumanwendungen